gamelover Kritzelpost

Trari-trara, die Kritzelpost ist da!

Wer schreibt, der bleibt! Aber auch durch Kritzeleien kann man sich bekanntlich verewigen. Kritzelpost, eine neue Gratis-Software für die mobilen Konsolen der Nintendo 3DS-Familie, ermöglicht es deren Besitzern ab sofort, sich auf besonders originelle Weise in Erinnerung zu bringen: Sie können nun witzige Bilder auf dem Touchscreen ihres Nintendo 3DS kritzeln und sie von unterwegs an ihre Freunde verschicken. Die kostenlose Basisversion von Kritzelpost wird durch käufliche Optionen ergänzt. So können die Spieler in zahlreichen Lektionen lernen, beliebte Nintendo-Helden wie Mario, Prinzessin Zelda oder die Inklinge zu zeichnen. Wer mag, kann seine Freunde also auf eine abenteuerliche Mission aus The Legend of Zelda schicken oder sie mit einer spannenden Szene im Stil von Splatoon begeistern.

Mit Hilfe der kostenlosen Version von Kritzelpost können die Nintendo 3DS-Fans jedem aus ihrer Freundesliste fröhliche Botschaften zukommen lassen, wo immer sich diese gerade aufhalten. Als Zeichenblock dient ihnen der Touchscreen und als Postbote die SpotPass-Funktion ihres Handhelds. Besonders viel Spannung lässt sich erzeugen, indem man seine Nachrichten und Kritzeleien gestückelt abschickt. Dann rätseln die Empfänger, was da wohl noch an kuriosen Mitteilungen auf sie zu kommt und können es sicherlich kaum noch abwarten.

Wer noch ein wenig Zeichenunterricht benötigt, kann optionale Lektionen dazukaufen. Diese haben ausgewählte Charaktere und Serien von Nintendo zum Thema. So können alle Maler-Lehrlinge noch ein wenig üben, bevor sie ihre Freunde mit eigenen Kreationen beglücken. Die Lektionen sind in 12 Paketen erhältlich, die auf Spielserien wie Animal Crossing, Super Mario und Mario Kart beruhen. Dazu kommen witzige Kritzeleien von Nikki, die schon aus anderen Titeln als hilfreicher Mii-Charakter bekannt ist. Nun unterstützt sie die Nintendo 3DS-Freunde auch in Kritzelpost mit ihren Anleitungen.

Darüber hinaus lassen sich die Lektionen als Teile von Premium-Paketen erwerben, die den Spielern mehr Tinte, mehr Farben und gleich mehrere Lern-Einheiten bescheren. Zwei dieser Pakete stehen ab sofort zum Kauf bereit: das Nintendo Premium-Paket und das Glitzer-Premium-Paket. Wer noch unschlüssig ist, sollte es vielleicht zunächst mit dem kostenlosen Einsteiger-Paket versuchen. Dieses Gratis-Paket bietet angehenden Künstlern vier Lektionen sowie mehr Nuancen und eine zusätzliche Farbe. Auch einige Lektionen der beiden anderen Pakete lassen sich je einmal kostenlos ausprobieren. Die Spieler können die dabei entstandenen Zeichnungen zwar erst dann speichern oder versenden, wenn sie das entsprechende Paket erworben haben, aber sie dürfen vor dem Kauf die gesamte Lektion nach Herzenslust testen.

Nicht zuletzt ermöglicht es Kritzelpost den Nintendo 3DS-Fans, Nachrichten mit Markenzeichen bestimmter Videospiele – basierend auf ihrem Aktivitätslog – zu schmücken. Eine kreative, neue Möglichkeit, um seine Freunde wissen zu lassen, was man gerade gespielt hat oder um ihnen ein neues Spiel zu empfehlen. Kurz: Die Kritzelpost ist da, und auf Nintendo 3DS stehen alle Zeichen auf Zeichnen.

Auch interessant:

Stadia Logo

Vier SteamWorld-Titel angekündigt

Es gibt Spiele-Neuigkeiten für Stadia: Google hat heute bekanntgegeben, dass schon bald vier Ableger der …