Einlass-Stopp am zweiten Tag - Zahlreiche Aussteller-Highlights und einzigartiges Programm erzielten neuen BesucherInnenrekord!

Neuer Rekord: Rund 69.000 spielebegeisterte Menschen besuchten die GAME CITY 2014!

Wien blickt auf ein spielereiches Wochenende zurück. Gestern, 12. Oktober 2014 um 19:00 Uhr endete die dreitägige Game City im Wiener Rathaus und beweist mit einem neuen BesucherInnenrekord von rund 69.000 abermals, dass PC- und Konsolenspielen ein weitverbreitetes und allzeit beliebtes Hobby bei Jung und Alt ist. Auf über 350 Spielestationen konnte von Pong über Indie Games bis hin zu kommenden Blockbuster-Titeln, gezockt werden was das Herz begehrt. Alleine die wienXtra Kinderzone erfreute sich über mehr als 4.500 kleine und große Gäste und Safebike Wien verzeichnete 1.250 Probefahrten am Außengelände. Die renommierten Keynotes der öffentlichen Fachtagung F.R.O.G. brachten 150 TeilnehmerInnen und der eSport sorgte mit 128.000 Online-ZuseherInnen ihrer Live-Turniere der österreichischen eSport-Meisterschaften über twitch.tv für eine beeindruckende Zahl.

Das facettenreiche Programm aus Information, Beratung, wissenschaftlichen Diskurs und Unterhaltung knackte mit rund 69.000 den alten BesucherInnenrekord von 67.500. Veranstalter und Aussteller freuen sich über eine erfolgreiche Veranstaltung. „Die Game City wächst von Jahr zu Jahr, nicht nur in ihrer Beliebtheit sondern auch in ihrem Angebot. Mit 53 Ausstellern konnte ein noch nie dagewesenes Spiele-Angebot präsentiert und dank sommerlich warmen Temperaturen das Außengelände am Friedrich-Schmidt-Platz bestens genutzt werden. Wir sind stolz darauf, die Game City, einen auf Europaebene einzigartigen Event, in den historischen Räumlichkeiten des Wiener Rathauses stattfinden zu lassen und freuen uns schon jetzt auf die Game City 2015.“, so wienXtra Geschäftsführer und Veranstalter Paul Pitzer.

Von 10. bis 12. Oktober verwandelte sich das Wiener Rathaus und der Friedrich-Schmidt Platz zum achten Mal in die Game City, die größte und beliebteste „Spiele-
Stadt“ des Landes. Auf rund 5.000 m2 konnten spielebegeisterte BesucherInnen jeden Alters drei Tage lang auf mehr als 350 Spielestationen die neuesten PC- und Konsolenspiele von unter anderem Xbox, PlayStation, Nintendo, Ubisoft und Electronic Arts ausprobieren. Eine große und gut besuchte Indie Game Area feierte im Festsaal Premiere und das SUBOTRON lud auf eine Reise in die Gamingvergangenheit ein. Dank sommerlichen Temperaturen wurde das Außengelände am Friedrich-Schmidt-Platz stark genutzt, wo man spektakuläre Shows von Österreichs KTM Werksfahrer und Erzbergfinisher Dieter Rudolf und Red Bull MTB Trial Fahrer Tom Öhler bestaunen konnte. Einen starken Auftritt legte auch Safebike Wien, die Verkehrssicherheitsaktion der MA46, hin. Hier wurden insgesamt 1.250 Probefahrten auf den modernsten eRollern und eMotorrädern absolviert. Auch Sportlergrößen wie Thomas Morgenstern, Senad Grosic oder Fussball-Pro’s der Vereine Wiener Sportklub, First Vienna, SC / ESV Parndorf und SC Wiener Neustadt ließen sich zum FIFA 15 Promi-Kickerl auf Xbox One herausfordern.

wienXtra-Kinderzone – Rund 4.500 BesucherInnen zählte man alleine in der wienXtra-Kinderzone, wo es von MedienpädagogInnen empfohlene Brett- und Videospiele für Kinder ab vier Jahren gab. Die Beratungs- und Informationsstelle wurden von Eltern bestens angenommen. Highlight war der RecPack Videodreh, bei dem rund 800 lustige Videos zustande kamen.

Die Fachtagung F.R.O.G., die heuer erstmals kostenfrei und öffentlich zugänglich war, erfreute sich bei 150 TeilnehmerInnen großer Beliebtheit. Besonders imponiert haben die renommierten Keynotes von Dr. Constanze Steinkuehler (USA), Dr. Kurt Squire (USA) oder Dr. Jonas Linderoth (SWE). In einer heißen Finalrunde gingen am Sonntagabend die Konsolen-Staatsmeisterschaften zu Ende. Nach drei nervenaufreibenden Finale, standen die Sieger fest: Für Österreich fliegen Urim „AuT pBo Yhone“ Bajrami in Hearthstone, Moritz „HateMe“ Pölzl in Starcraft 2 und das Team WAT 2.0 in DOTA zu den 6. Weltmeisterschaften der IeSF (International eSport Federation) nach Baku (Aserbaidschan). Ebenso erfolgreich waren die Schulmeisterschaften, an denen insgesamt 34 Schulklassen-Teams des eSport Verbandes teilnahmen. Als Siegerklasse konnte sich das TGM den Hauptpreis, einen 40“ Fernseher von LG, sichern.

Als musikalisches Highlight sorgte am Samstag und Sonntagnachmittag (Game) Rapper DAME für eine stimmungsgeladene Volkshalle und gab neben seinen neuen Hits wie „So wie Du bist“ seine Klassiker „12 Millionen“ oder den Call of Duty-Song „Pave Low“ zum Besten.

Natürlich durften die Cosplayer nicht fehlen. Sie besuchten die Game City mit ihren bunten Kostümierungen und boten tolle Fotomotive. Ein besonderer Hingucker war die Cosplay-Parade, die am Freitag über die Bühne ging.

Allgemeine Informationen und wichtige Links zu KooperationspartnerInnen findest du unter: http://www.game-city.at/ und http://www.facebook.com/gamecityvienna

Auch interessant:

Stadia Logo

Vier SteamWorld-Titel angekündigt

Es gibt Spiele-Neuigkeiten für Stadia: Google hat heute bekanntgegeben, dass schon bald vier Ableger der …