gamelover Pflanzen gegen Zombies Garden Warfare

Plants vs Zombies: Garden Warfare Test

System: Xbox 360, Xbox One, PC

Erscheinungsdatum: bereits erschienen

Endlich Frühling – die Bäume blühen, die Blumen sprießen und die Zombies streifen durch die Gärten. Zombies im Garten? Ja, du hast richtig gelesen, denn in Plants vs Zombies: Garden Warfare fallen die Untoten in 3D und bester Shooter-Manier über unsere Gärten her. Ob der Sprung ins neue Genre gelungen ist, liest du in unserem Test.

MKTG_PvZ_E3_Screens_03
In Plants vs Zombies: Garden Warfare treffen wieder die beiden verfeindeten Parteien Pflanzen und Zombies aufeinander. Zur Auswahl stehen eine Menge Spielmodis, wie etwa Team Deathmatch, Gärten und Friedhof, und Gartenkommando. Im Gartenkommando-Modus, der stark an den Gears of War-Horde-Modus erinnert, kämpfen bis zu 4 Spieler gegen immer stärker werdende Zombiewellen.

Nach jeweils 10 Wellen erscheint eine überdimensionale Slotmaschine, die die Gegner der  bevorstehenden Bosswelle per Zufallsgenerator auslost. Vom Disco-Zombie bis zum turmhohen Gargantua kann da dann alles dabei sein. Dieser Modus hat mir besonders gut gefallen und hat mich sofort mit dem “Eine-Runde-spiele-ich-noch”-Virus angesteckt.

PvZGW_Gamescom_02
Vor jeder Runde muss man sich Genretypisch für eine Klasse entscheiden. Dabei kann man sich auf der Seite der Pflanzen zwischen Erbsenkanone, Schnapper, Sonnenblume und Kaktus entscheiden. Dem gegenüber stehen Zombiesoldat, Ingenieur, Wissenschaftler und All-Star. Jeder Charakter verfügt über spezielle Waffen und drei einzigartige Spezialfähigkeiten.

Der Kaktus zum Beispiel ist Spezialist im Fernkampf und kann als Spezialfähigkeiten Knoblauchdrohnen einsetzen, Erdäpfel-Minen vergraben und Barrikaden aufbauen. Um die Spielrunden siegreich abzuschließen, empfiehlt es sich die unterschiedlichen Charakterklassen intelligent miteinander zu kombinieren.

PvZ_PressDemo_Screens_02
Für einen massiven Suchtfaktor sorgt der Sticker-Shop. Die Münzen, die du Runde für Runde verdienst kannst du nach Spielrundenende im Sticker-Shop ausgeben. Für jeweils 10.000, 20.000 oder 40.000 Münzen kann man sich ein Stickerpaket kaufen, dessen Inhalt immer per Zufallsgenerator bestimmt werden.

Je teurer das Paket, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit einen besonders seltenen Inhalt zu erhalten. Inhalt der Pakete sind Modifikationen, wie etwa lustige Hüte, Tätowierungen, Brillen, Pflanzen- oder Zombie-NPCs oder die besonders begehrten Charaktere-Perks.

PvZGW_Screens_03_PRINT
Die Maps von Plants vs Zombies: Garden Warfare erstrahlen in quietschbunter Comic-Grafik. Diesem Umstand ist es auch zu verdanken, dass dich das Spiel sofort in seine liebevoll programmierte Spielewelt saugt. Auch die Musikkulisse verstärkt das Gefühl sich in einem virtuellen Garten zu befinden. Da hört man einen Rasensprenger, dort Vogelgezwitscher – einfach herrlich.

PvZGW_Screens_02_PRINT
Plants vs Zombies: Garden Warfare ist als reines Multiplayer-Game angelegt. Popcap hat sich entschieden komplett auf einen Single-Player-Modus zu verzichten und sich auf das Mehrspielererlebnis zu fokussieren. Diese Entscheidung finden wir übrigens ehrlich und gut. EA quält uns somit nicht wie manch anderer Publisher mit oftmals lieblos  dazu gebasteltem Single-Player-Modus, den eh keiner interessiert, geschweige denn spielt. Ich kenne nämlich wenige Spieler, die sich einen Shooter-Titel holen und dann sagen: “Ich habe mir das Spiel nur wegen dem Single-Player-Modus gekauft. Die Online-Maps spiele ich gar nicht.” 😉

PvZGW_Gamescom_01
Da es sich “nur” um einen Onlinetitel handelt ist auch der Preis sehr fair, denn das Spiel kostet circa die Hälfte aktueller Spiele. Einziger Wehrmutstropfen ist, dass es in Plants vs Zombies: Garden Warfare sehr wenige unterschiedliche Arten von Maps gibt. Meiner Meinung nach, wird EA hier sicherlich in den nächsten Wochen per DLC für Nachschub sorgen und wenn sie ganz lieb sind sogar ohne Zusatzkosten.

Fazit: Plants vs Zombies: Garden Warfare ist ein Spaß für Jung und Alt – schnell zu erlernen, mit witziger Grafik und aufgrund des Stickershops ist für genügend Langzeitmotivation gesorgt. Absoluter Kauftipp!

Auch interessant:

The Witcher 3 Wild Hunt Cover

The Witcher 3: Wild Hunt bekommt Next-Gen-Upgrade

CD PROJEKT RED gibt bekannt, dass sich eine Next-Generation-Fassung von The Witcher 3: Wild Hunt in Entwicklung …