gamelover gamescom

gamescom Neuigkeiten von der Pressekonferenz in Wien

Gestern, 11. April, versammelte sich die heimische Videospielbranche, Medien- und HandelspartnerInnen zur Pressekonferenz „gamescom und Game City“ im Wiener Rathaus.

Als Präsentatoren der gamescom nahmen Katharina C. Hamma (Geschäftsführerin Kölnmesse) und Franko Fischer (Pressesprecher gamescom) am Podium Platz. Für die Game City sprach wienXtra spielebox Leiterin, Michaela Schierhuber. Wir freuen uns, dir die umfassende Ansprache von Frau Hamma päsentieren zu dürfen:

“Im August des vergangenen Jahres verwandelte sich unser Messegelände erneut in den größten interaktiven Spielplatz der Welt. Mehr als 275.000 Besucher, davon 24.500 Fachbesucher erlebten im August die spektakulären Präsentationen und Premieren von mehr als 600 Ausstellern der gamescom. Köln feierte zum vierten Mal die Welt der Spiele auf dem Messegelände und in der Stadt und mehr als 5300 Medienvertreter aus der ganzen Welt berichteten darüber. Wir konnten mehr als 50.000 Beiträge weltweit in allen Medienkanälen ausfindig machen. Damit gebührt der Erfolg der gamescom auch Ihnen. Dafür vielen Dank.

Im Namen der Koelnmesse möchte auch ich Sie zur heutigen Pressekonferenz im wunderschönen Rathaus hier in Wien begrüßen. Mein Name ist Katharina C. Hamma, als Geschäftsführerin verantworte ich das gesamte operative Geschäft der Koelnmesse und damit auch die gamescom.

Wie sie an der Zusammenfassung 2012 erkennen können, sind wir im letzten Jahr erneut in nahezu allen Kennzahlen deutlich gewachsen. Und ein Grund für die bislang anhaltende Erfolgsgeschichte der gamescom ist sicherlich ihr weltweit einzigartiges Messekonzept in der Welt der interaktiven Unterhaltung. Die gamescom ist die einzige Veranstaltung, die den unterschiedlichen Zielgruppen der Spieleindustrie individuelle Plattformen an einem Ort unter einem Messedach in Köln bietet.

  1. Die gamescom-Woche in Köln wird am 19. August erneut für die Zielgruppe der Spieleentwickler mit einer Entwicklerkonferenz, der GDC Europe eingeleitet.
  2. Die gamescom selbst beginnt dann am 21. August mit dem Medien- und Fachbesuchertag, an dem die Industrie ihre Neuheiten und Innovationen exklusiv den internationalen Medien, Händlern und Fachpublikum vorstellt.
  3. Dabei ist die gamescom wieder in eine business area und eine entertainment area unterteilt. Durch die räumliche Trennung kann die europäische und internationale Industrie einerseits in ruhiger Atmosphäre der business area ihre Geschäfte und Order tätigen, gleichzeitig in der angrenzenden Entertainment area das Feedback der zum Großteil europäischen Konsumenten auf die Neuheiten einholen.
  4. Die Spiele werden aber nicht nur auf unserem Gelände gefeiert, und damit sind wir bei der vierten Säule des Konzeptes, sondern von der ganzen Stadt Köln. Mit dem gamescom city festival im Herzen der Stadt tragen wir die Leidenschaft für Computer und Videospiele ins Stadtzentrum, wo Spielepräsentation und Top-Musikacts die Besucher und neue Zielgruppen begeistern. Dafür werden auf den Kölner Ringen zentrale Plätze und Straßen gesperrt und dem Publikum geöffnet. Zusätzlich zu den 275.000 Besuchern auf dem Messegelände feiern weitere 120.000 Besucher die Welt der interaktiven Spiele und Unterhaltung auf dem gamescom City-
    Festival im Zentrum der Stadt.

Egal ob aus dem Bereich Hardware, Software oder Services bietet die gamescom somit Ausstellern wie Fachbesuchern, Konsumenten und Medien gleichermaßen einen großen Mehrwert. Und das Beste daran: Alle Besucher der gamescom, egal ob Fachbesucher oder Gamingfans dürfen Hand an alle Hard- und Softwareneuheiten legen und diese ausführlich testen.

Diese Erfolgsfaktoren des gamescom-Konzeptes werden auch in diesem Jahr wieder Maßstäbe in der Gamesbranche setzen, dies zeigt die erfreulich hohe und dynamische Resonanz in der frühen Phase der Vorbereitung. Gemessen am aktuellen Stand können wir unseren Ausstellern und Besuchern schon heute garantieren (Charts 7-9): “Mehr Business”, “Spannende Neuheiten und Innovationen” sowie jede Menge “Entertainment”.

Neben Nintendo haben mit Bethesda Softworks, Electronic Arts, Konami, NCSOFT, Ubisoft, oder Warner Bros bereits weitere Top-Player zugesagt, um nur einige der führenden Aussteller zu nennen. Mit allen weiteren Globalplayern befinden wir uns in aussichtsreichen Gesprächen. Ich bin sehr zuversichtlich, diese ebenfalls auf der gamescom begrüßen zu dürfen.

Zahlreiche Unternehmen vergrößern zudem ihre Flächen dieses Jahr erneut und sorgen so für noch mehr Business und Entertainment auf der gamescom. Auch die internationale Resonanz auf die gamescom ist zum
heutigen Zeitpunkt sehr erfreulich. Aussteller aus 22 Ländern haben sich bereits angemeldet, damit liegen wir zum Vorjahresvergleich leicht im Plus. Erstmalig zählt die gamescom auch Aussteller aus Brasilien.

Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Iran, Korea, Singapur, Spanien und Taiwan haben gemeinsam mit anderen bereits ihre Ländergemeinschaftsstände angemeldet. Insgesamt 12 Ländergemeinschaftsstände sind derzeit gemeldet oder in Planung. Wir mir berichtet wurde, befindet sich darunter auch wieder ein Gemeinschaftsstand Österreichischer Unternehmen, an dem man teilnehmen kann. Damit ist die gamescom auch international weiter auf Erfolgskurs. Speziell für Fachbesucher generiert sich daraus ein noch größeres, internationales Businesspotenzial.

Wer im August nach Köln kommt, darf sich erneut auf diesen Ausblick freuen. Aus der Vogelperspektive sieht man sehr deutlich die Nähe. Dafür sorgt unter anderem Nintendo, einer der drei Plattformhalter, der aktuell die Liste der ausstellenden Anbieter anführt.

zwischen unserem Messegelände mit 284.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche und der Innenstadt Kölns mit dem Kölner Dom. Man kann von der Messe zu Fuß über die Hohenzollernbrücke ins Herzen der Stadt gehen und dort das gamescom city festival besuchen und gleich anschließend in einer der Bars, Clubs und Restaurants der Stadt. Ich bin mir sicher, viele von Ihnen werden dies in den letzten Jahren schon getan haben und kennen sich aus.

Unser Gelände in der grafischen Darstellung zeigt in hellblau die entertainment area in den Hallen 6 bis 10 sowie in lila eingefärbt die business area in den bekannten Hallen 4 und 5. Die Halle 11, in grün eingezeichnet, wurde aufgrund des hohen Besucherinteresses im letzten Jahr in eine eigene Eingangshalle umfunktioniert. Hier erhalten alle Privatbesucher Eintritt, die bereits ein Ticket im Vorverkauf erworben haben. Dieses System wurde letztes Jahr eingeführt und hat sich bewährt. Die Zufriedenheit unserer Besucher konnte under anderem daduch gesteigert werden.

Die business area der gamescom ist auch in diesem Jahr mit Sicherheit der Ort, an dem der europäische Handel sein maßgebliches Business für die Vorweihnachtszeit tätigt. Die business area ist mit allen Services ausgestattet, die Fachbesucher und Händler für effizientes Business benötigen. Ein eigener Eingang, kurze Wege und eine hohe Aufenthaltsqualität sind fester Bestandteil der business area. Speziell für den Handel und Einkäufer erweitern wir in diesem Jahr die „buyers lounge“. Die entertainment area, der Film hat es gezeigt, ist 100.000 Quadratmetern Größe erneut der größte interaktive Spielplatz der Welt und bietet Indoor- wie Outdoor einzigartiges Entertainment vor und abseits von Konsole und Monitor. Wenn wir gleich zu den Trends und Innovationen kommen, die wir im späteren Verlauf der Präsentation zeigen, wird deutlich, dass wir mit einigen spannenden Premieren und Neuheiten rechnen dürfen.

Für das Gesamterlebnis gamescom spielt neben dem Messekonzept aber auch die Messestadt selbst eine entscheidende Rolle. Und da hat Köln noch mehr zu bieten, als Entwicklerkonferenz, gamescom business und
entertainment area sowie das gamescom city festival.

Köln ist Sitz von namhaften Playern der Industrie wie Electronic Arts oder Turtle Entertainment im elektronischen Sport. Ubisoft hat seinen Deutschlandsitz in Düsseldorf nur wenige Kilometer entfernt. Zahlreiche weitere Firmen, Entwickler und Dienstleister der Gamesindustrie sitzen ebenfalls in Nordrhein-Westfalen und machen Köln und seine Umgebung damit zum Games-Zentrum. Köln hat zudem ein riesiges Einzugsgebiet. Im Umkreis von 500 Kilometern wohnen 180 Millionen Europäer.

Und für eine zünftige Aftershow-Party vor Ort hält die Stadt, wie bereits geschildert, unzählige Restaurants, Bars und Kneipen bereit, ebenso wie das berühmte Getränk der Stadt, das “Kölsch”. Dieses Gesamtpaket macht Köln vom 21.-25. August erneut zum Mekka der gesamten Gamescommunity. Und um in der Sprache des Eingangs gezeigten Films zu bleiben, möchte ich Sie einladen, sich die fünfte Episode der gamescom in Köln nicht entgehen zu lassen.”

Game City: 27.-29. September 2013, Rathaus und Rathausplatz Wien

Die Game City, Österreichs größte und beliebteste Spielemesse findet heuer zum siebten Mal von 27. – 29. September 2013 in den Räumlichkeiten des Wiener Rathauses als auch am Rathausplatz, bei freiem Eintritt statt.

Sobald es weitere Details zu Programm und Aussteller-Line-Up gibt, informieren wir dich ehestmöglich.

Allgemeine Infos zur Game City unter: www.game-city.at

Unter den Gästen der Pressekonferenz befanden sich u.a. Dr. Niki Laber (Präsident ÖVUS Verband), Mag. Stefan Baloh (Vorsitzender des eSport Verbandes Österreich), Andreas Unterberger (BuPP) sowie Jogi Neufeld (Geschäftsführer subotron) und noch viele mehr.

Auch interessant:

Wacker Gaming Mannschaftsbild

Neuzugänge bei Wacker Gaming

Kurz nach dem Release von FIFA 21 präsentiert der FC Wacker Innsbruck, die letzten beiden …