Home / Hardware / Kopfhörer / Was macht ein gutes Gaming Headset aus?
gamelover Kopfhörer

Was macht ein gutes Gaming Headset aus?

In heutigen Spielen sind Teamkommunikation und Sound besonders wichtig. Ein gutes Gaming Headset gehört deshalb zur unverzichtbaren Ausrüstung jedes Spielers. Die Auswahl verschiedener Modelle erschlägt viele Gamer, weshalb dieser Artikel einen Einblick in die wichtigsten Kriterien beim Kauf eines Gaming Headsets gibt.

Qualität und Komfort für viele Stunden

Zocker verbringen häufig mehrere Stunden an PCs oder Konsolen. Das eigene Headset darf hier natürlich nicht zum Störfaktor werden. Schwere Headsets sind deshalb ebenso problematisch, wie schlecht gepolsterte oder zu eng sitzende Modelle. Testberichte und die Erfahrungen von Kunden sind hilfreich bei der Bewertung einzelner Headsets. Im Endeffekt ist jedoch jeder Kopf anders.

Zudem ist die Verarbeitungsqualität ein sehr wichtiger Punkt bei der Wahl des richtigen Gaming Headsets. Billiges Plastik oder scharfe Kanten stören schnell und können sogar schmerzhaft enden. Die Investition in ein Modell mit guter Reputation beseitigt dieses Risiko in der Regel. Außerdem steigert dies die Lebensdauer eines Headsets ungemein.

Anschlussmöglichkeiten – Wireless oder Kabel?

Klassische Headsets kommen mit zwei Klinkesteckern, je einem für das Mikrofon und die Tonausgabe. In den letzten Jahren haben sich zwei weitere Standards etabliert: USB und vollständig kabellose Modelle gewinnen an Beliebtheit. Beide Varianten haben klare Vor- und Nachteile.

Ein USB-Headset bietet den Vorteil der Kompatibilität mit jedem erdenklichen Gerät. Gerade in Zeiten, in denen viele Gaming Laptops keine zwei Klinkebuchsen mehr besitzen, kann dies entscheidend sein. Ein Wireless Gaming Headset ist eindeutig sehr komfortabel. Es entsteht kein Kabelsalat und Gespräche können mehrere Meter vom Rechner entfernt geführt werden. Allerdings sorgt der integrierte Akku für ein höheres Gewicht, was dem Komfort schadet.

Sound- und Mirkofonqualität

Das wichtigste bei einem Gaming Headset ist und bleibt der Ton. Sowohl in der Wiedergabe als auch der Aufnahme. Hier trumpfen gute Headsets wirklich auf. Sie überzeugen mit erstklassigen Treibern, welche Frequenzen von 20 Hz bis 20 kHz sauber wiedergeben. Günstige Modelle weißen dagegen häufig Probleme in den Randbereichen auf und bieten zudem eine fragwürdige Qualität des Mikrofons. Das nervt vor allem Gesprächspartner und ist bei Teamspielen wie CS:GO oder LoL nicht förderlich.

Zusätzliche Funktionen und Optik

Ein hochwertiges Gaming Headset bietet meist nützliche Features. Beispielsweise kann am Kabel die Lautstärke reguliert oder das Mikrofon gemutet werden. Einige Modelle stellen die Sprachaufnahme beim Wegklappen des Mikros stumm oder es lässt sich bei Bedarf gänzlich abnehmen.

Für viele Gamer spielt die Optik der Peripherie eine wichtige Rolle. Zumindest langfristig gesehen. Deshalb kaufen viele Spieler sämtliche Bestandteile ihres Equipments vom selben Hersteller. So passt alles perfekt zueinander. Beim Gaming Headset ist das nicht die beste Idee: Nicht jedes Modell ist passend für jeden Kopf, manchmal empfindet ein Gamer ein spezifisches Klangprofil als störend und vieles mehr. Wenn jedoch alles passt, dann spricht natürlich nichts dagegen.

Wenn du mehr über das Thema wissen willst, schau bei https://www.zockergear.de/ vorbei, hier findest du immer gute Empfehlungen.

Auch interessant:

gamelover The Evil Within 2

The Evil Within 2 | Neuer Trailer – Im Fokus eines tödlichen Fotografen

Kreaturen wie Stefano Valentini, ein Künstler mit düsteren Neigungen und grenzenloser Fantasie. Seine Werke können …

shopify
stats