Home / gamelover news / Microsoft auf der gamescom 2013 | gamelover news [BILDER]
Xbox Stimmungsbericht von der gamescom 2013

Microsoft auf der gamescom 2013 | gamelover news [BILDER]

Neugierig blickten alle PC- und Viedeospieler auf die gamescom 2013. Vor allem, weil die diesjährige Messe im Zeichen der neuen Konsolengeneration stand. Auch wir von gamelover.at waren neugierig und machten uns auf nach Köln, um einen ersten Blick auf die neue Hard- und Software erhaschen zu können. Besonders neugierig war ich, wie Microsoft auf der gamescom auftreten wird, nachdem in den letzten Wochen ein regelrechter Shitstorm über die Xbox One eingeprasselt ist. An dieser Stelle muss ich dem Microsoft-Team wirklich gratulieren, denn Sie haben professionell und überzeugend reagiert, denn man hat sich nicht darauf konzentriert Dinge zu dementieren oder schön zu reden, sondern sich auf die gamescom konzentriert, um dort mit Hard- und Software zu überzeugen.

Begonnen hat dann alles am Montag in einer tollen Location außerhalb des Messegeländes. In einer kurzen Pressekonferenz wurde unter anderem angekündigt, dass nur auf Xbox die legendären Fußballspieler in FIFA 14 Ultimate Team spielbar sein werden. Die Superstars Freddie Ljungberg und Ruud Gullit, die zusammen mit Xbox und EA SPORTS Senior Vice President und Group General Manager Matt Bilbey auf der Bühne die Ankündigung machten, wurden als die ersten beiden Legenden für FIFA 14 Ultimate Team bestätigt. Im Verlauf der Saison werden weitere legendäre Fußballer vorgestellt.  Weiters enthüllte das Team von Infinity Ward den neuen Multiplayer-Modus Blitz für Call of Duty: Ghosts. Dieser Content wird zu Beginn exklusiv auf Xbox 360 und Xbox One verfügbar sein.

In Kooperation mit Ubisoft kündigte Microsoft auch an, dass Tom Clancy’s The Division ebenfalls exklusive Inhalte für Xbox One enthalten wird. The Division zeichnet sich durch eine offene Spielwelt aus, in der eine Einheit von Geheimagenten eine Verschwörung epischen Ausmaßes und die Konsequenzen eines verheerenden, von Menschen geschaffenen Virus in New York bekämpft. Basierend auf der neuen Spielengine Snowdrop von Ubisoft und entwickelt für Next-Gen Konsolen, erreicht The Division eine ganz neue Spielqualität.

Microsoft gab darüber hinaus bekannt, dass alle Xbox One Vorbestellungen – ohne Aufpreis – in einem europäischem Launch-Land 2013 mit einer Download-Version von FIFA 14 ausgeliefert werden.  Zusätzlich wird zum Release der Xbox One Konsole im November in Zusammenarbeit mit Activision und Infinity Ward ein exklusives Call of Duty: Ghosts Bundle in verschiedenen europäischen Ländern erhältlich sein. Das Bundle wird spezielle Bonus-Inhalte exklusiv für Xbox One beinhalten.

Für große Überraschung sorgte dann auch die Ankündigung, dass Microsoft unabhängigen Entwicklern helfen will, ihre Spiele auf die Xbox One zu bringen. Mit dem „Independent Developers @ Xbox“-Programm bietet Microsoft allen Spieleentwicklern die Vorteile, von denen bestehende Xbox Entwickler bereits jetzt profitieren. Dazu gehört der Zugriff auf den vollen Funktionsumfang der Konsole, Cloud-Dienste, Kinect und Xbox Live Tools wie Xbox SmartGlass, Multiplayer, Erfolge, Gamerscore und vieles mehr. Damit sendet Microsoft ein deutliches Signal in Richtung Indie-Entwickler – ein toller Schritt, wie ich finde.

Tobenden Applaus gab es dann auch bei der Veröffentlichung der folgenden Xbox One Launch-Titeln:

  • Assassin’s Creed IV Black Flag
  • Battlefield 4
  • Call of Duty: Ghosts
  • Crimson Dragon
  • Dead Rising 3
  • FIFA 14
  • Fighter Within
  • Forza Motorsport 5
  • Just Dance 2014
  • Killer Instinct
  • LEGO Marvel Super Heroes
  • Lococycle
  • Madden NFL 25
  • NBA 2K14
  • NBA LIVE 14
  • Need for Speed: Rivals
  • Peggle 2
  • Powerstar Golf
  • Ryse: Son of Rome
  • Skylanders: Swap Force
  • Watch Dogs
  • Zoo Tycoon
  • Zumba Fitness: World Party

Nach diesem Feuerwerk an Neuigkeiten hatten ausgewählte Gamer und einige Fachleute erstmals die Möglichkeit Xbox One Spiele anzutesten – und das war einfach nur genial. Egal ob  Kinect Sports Rivals, Peggle 2, Call of Duty Ghost, Dead Rising 3, Forza 5, usw., jedes Spiel sah richtig toll aus und machte enormen Spass. Mein persönlicher Favorit ist Dead Rising 3. Dieses Spiel sieht umwerfend aus, spielt sich fantastisch und macht unglaublich viel Spass. Während des Showcases herrschte eine sowohl unter den anwesenden Gamern, als auch unter den Fachleuten eine begeisterte Atmosphäre. Umso neugieriger war ich auf die darauf folgenden Tage, wo das Line-Up dem breiten Publikum präsentiert wurde.

Microsoft Stand gamescom

Beeindruckend war schon der Microsoft-Stand, der mit seinem leutenden Grün nicht übersehen werden konnte und  ab dem offizellen Einlass wurde dieser regelrecht gestürmt.  Es war unmöglich noch einen freien Quadratzentimeter zu finden. Jeder wollte die neue Konsole bzw. die Spiele sehen. Die Warteschlangen an den jeweiligen Ständen wurden von Minute zu Minute immer länger. Da wurde unter anderem erstmals der Gladiator-Modus von Ryse: Son of Rome präsentiert. Dabei handelt es sich um einen kooperativen Mulitplayer Modus, der die Welt der Gladiatorenkämpfe im Kolosseum des alten Roms wiederauferstehen lässt. Spieler kämpfen gemeinsam mit Freunden vor dem Jubel tausender Zuschauer gegen ständig wechselnde Gegner. Dynamische und einzigartige Herausforderungen mit benutzerdefinierten Playlists und umfassende Charaktergestaltung sorgen für fesselnde und stets spannende Kämpfe, die es so in keinem anderen Actionspiel gibt. Weiters wurde erstmalig eine Kampfdemo gezeigt, die Einblicke in zahlreiche neue Funktionen und die Feinheiten des Kampfsystems bietet. Genauer beleuchtet werden unter anderem Angriff und Timing, das mehrstufige Finishing- und Bonussystem sowie der Combo-Zähler und die Fernkampfwaffen.

Unglaublich lange Schlangen haben sich auch vor dem Dead Rising 3 Stand gebildet. Dort sah man unter anderem wie Spieler mit der Dead Rising 3 Sandbox zahlreiche Fahrzeuge selbst erstellen können. Zum Beispiel den verheerenden RollerHawg – eine Mischung aus Motorrad und Dampfwalze, ausgestattet mit Flammenwerfern. Darüber hinaus sah man Möglichkeiten der Nahrungskombination, SmartGlass Integration und Überlebende im Spiel.

Sportliche Gamer tobten sich am Kinect Sports Rivals Stand mit Jetski und Klettern aus. Bei Jetski kombiniert das pure Fahrvergnügen mit den präzisen und intuitiven Bewegungen, beim Klettern lässt sich ein Berg erklimmen, ohne jemals den sicheren Boden verlassen zu müssen. Beides sah nach einer Menge Spass, aber auch Schweiss aus und besonders tüchtige Sportler wurden mit Kinect Sports Rivals Tragetaschen belohnt, die dann stolz während des restlichen Messetages über das Gelände getragen wurden.

FIFA 14, Project Spark und Forza Motorsport 5 rundeten das Xbox One Software Angebot ab. Selbstverständlich hat Microsoft nicht auf die Xbox 360 vergessen und präsentierte seinen Stand-Besuchern deshalb auch HALO, FIFA 14 und World of Tanks. Abschliessend muss ich sagen, dass es meiner Meinung nach Microsoft auf der gamescom gut gelungen ist den Kritikern den Wind aus den Segeln zu nehmen, denn die Konsole schaut gut aus, das Start Line-Up ist großartig und die Messepräsentation war bombastisch!

Auch interessant:

gamelover South Park Die rektakuläre Zerreißprobe

South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe ab heute erhältlich

Ubisoft und South Park Digital Studios kündigten heute an, dass South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe ab …

shopify
stats